Dr. Hartwig Kohl
Urologische Facharztpraxis Hersbruck
Tel: 09151/70523
Fax: 09151/70647
info@urologie-hersbruck.de
 
 
   
   
 
   

Penis

Der Penis ist das markannteste äußere Geschlechtsorgan des Mannes. Mit seinen beiden Schwellkörpern, die die an der Unterseite des Penis befindliche Harnröhre umschließen, dient er sowohl der Fortpflanzung als auch der Blasenentleerung.

Die im Hoden produzierten Samen(Spermien) können zwar auch ohne Penis den Körper des Mannes verlassen, eine erfolgreiche Befruchtung wäre jedoch eher unwahrscheinlich. Durch einen komplizierten Mechanismus ist es möglich, daß die beiden Penisschwellkörper durch Veränderung der Durchblutungssituation den Penis vergrößern und verhärten (=erigieren), sodass ein Eindringen in die Scheide der Frau möglich wird und so die Spermien in direkter Nähe zum zu befruchtenden Ei den Körper des Mannes verlassen können.

Neben Entzündungen der Haut und Schleimhaut des Penis können lokale Verhärtungen der Schwellkörper auftreten, die zu Penisverkrümmungen führen sowie Durchblutungsstörungen, aus denen Störungen der Potenz resultieren.

Peniskrebs ist selten, kommt aber vor.

Als Überträger ansteckender Krankheiten erlangt der Penis wieder zunehmende  Bedeutung. Ausgerottet geglaubte Geschlechtskrankheiten wie Syphilis, Tbc, weicher Schanker, Tripper und vieles mehr sind wieder auf dem  Vormarsch, ganz zu schweigen von Hepatitis und AIDS.

Deshalb mein Rat: Geschlechtsverkehr niemals ohne Kondom!